Technikakademie Weilburg

Maßnahme:

Alle Maßnahmen fanden in enger Abstimmung mit dem zuständigen Denkmalschutzamt statt.

Beseitigung von Brandschutz- und Sicherheitsmängeln, Sanierung der Aula mit Wiederherstellung der bauzeitlichen Rabitzbogendecke, Erneuerung der Fenster und Nutzungsänderung in Teilflächen. Zusätzlich Sanierung aller Treppenhäuser und eine energetische Sanierungsmaßnahme im Dachgeschoss.

 

Bauherr:

Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz
vertreten durch:
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen
Kölnische Straße 48-50
34117 Kassel
vertreten durch das
hessische Baumanagement, Regionalniederlassung Mitte
Leihgesterner Weg 52
35392 Gießen

 

ProjektDatumn:

in Ausführung

 

Beschreibung:

Das Gebäude der Technikakademie Weilburg wurde im Jahr 1911 fertiggestellt und steht als Einzelgebäude unter Denkmalschutz. Die ehemalige Unteroffiziersschule zählt zu den herausragenden Kasernenbauten Hessens aus der Zeit des späten Historismus. Sowohl das gesamte Ensemble als auch die Einzelbauten besaßen zur Zeit ihrer Entstehung den Anspruch einer staatlich geplanten Musteranlage.

Die letzte und umfassende Modernisierung des Gebäudes für die Einrichtung der heutigen Technikerakademie erfolgte in den ersten Nachkriegsjahrzehnten. Der Ausbau der Treppenhäuser, Flure und vor allem der ehemaligen Aula orientierte sich damals an den Standards der Innenarchitektur von Neubauten. Hauptsanierungsgrund der jetzt durchzuführenden Maßnahmen sind zahlreiche Brandschutz- und Sicherheitsmängel im gesamten Gebäude. Dies betrifft sowohl umfangreiche bauliche Mängel als auch Mängel an allen technischen Anlagen und Installationen.

Vor dem Hintergrund der damaligen Umbauten wird es von der Denkmalpflege als Glücksfall betrachtet, dass im Zuge dieser Baumaßnahmen wesentliche Elemente der historischen Raumarchitektur nicht beseitigt wurden. Dies gilt vor allem für die baugeschichtlich bedeutsame Rabitz-Tonnendecke der Aula, darüber hinaus aber auch für die zugehörige Wandgestaltung von Aula, Treppenhäusern und Fluren.